Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 23. Mai 2013

FILMKRITIK: I Love You Rosa (Israel 1972) (8/10)

Alternative Titel: Ani Ohev Otach Rosa, אני אוהב אותך רוזה

Regie: Moshe Mizrahi
Drehbuch: Moshe Mizrahi
Produktion: Menachem Golan, Yoram Globus
Musik: Dov Seltzer
Darsteller: Michal Bat-Adam, Gabi Otterman, Levana Finkelstein, Joseph Shiloach, Elisheva Michaeli, Avner Hizkiyahu, Moshe Tal, Zivi Avramson, Naomi Bachar, Yehuda Efroni, Esther Grotes, Aliza Rosen, Sharit Yishai, Gunther Hirschberg

Handlung:
Jerusalem, 1887:
Als der Ehemann von Rosa (Michal Bat-Adam) verstirbt, wird sie von ihrer Schwiegermutter Regina (Elisheva Michaeli) verstoßen, da sie mit 21 Jahren noch keinen Sohn geboren hat. Reginas jüngster Sohn Nissim (Gabi Otterman), der nur 13 ist, möchte Rosa nach alten Brauch heiraten. Nach einer Weile läuft er von Zuhause weg und zieht bei Rosa ein. Er tut alles, um sie zur Heirat zu überreden.

Review:
"I Love You Rosa" ist einer der erfolgreichsten israelischen Filme aller Zeiten. Der Film wurde von Moshe Mizrahi, der ein Jahr später The House on Chelouche Street drehte. Hier beschäftigt er sich mit den alten jüdischen Brauch, wo eine Witwe nach dem Tod ihres Ehemannes ihren Schwager heiraten sollte. Heute wird dieser Brauch fast nur von Ultraortodoxen Juden praktiziert.

Mit von der Partie hier ist Hauptdarstellerin Michal Bat-Adam, die in den 1970´ern in vielen Filmen mitspielte, und später eine der wichtigsten Regisseurinen Israels wurde. Sie spielt, wie man es schon von ihr gewohnt ist, richtig natürlich. Sie hat tatsächlich ein goldenes Lächeln, dass sie auch heute noch hat. Gabi Otterman spielt richtig gut, nur Schade dass er später die Schauspielkarriere geschmissen hat um Zahnarzt zu werden. Joseph Shiloach als Verehrer von Rosa ist richtig gut, wirklich schade dass er nicht mehr unter uns weilt. Und Levana Finkelstein ist in ihrer kleinen Rolle ebenso gut, hier sieht sie irgendwie aus wie Divya Dutta, um ehrlich zu sein.

Screenshots:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen