Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 15. Juni 2012

Das Ende eines nervigen Liedes und nervige Boygroups

Als ich vor einigen Wochen, kurz vor den Leseferien, zusammen mit Katrine und Anastasia im Kino war um "Der Diktator" zu sehen, hat uns Katrines Eltern abgeholt. Als im Wagen das Radio angemacht wurde hörte ich ein Lied, dass ich sofort anfing zu hassen: "Call me maybe" von der Kanadierin Carly Ray Jepsen. Das Lied hatte einen nervigen Refrain "Hey, I just met you - and this is CRAZY - so here´s my number, so call me maybe..". Wenn ein Lied so einen Text hat, weis man, dass das Lied schlecht ist. Mal abgesehen davon dass Carly´s Stimme voll mit Autotune ist.



Auf dem Blog Why "Pop" Music sucks erklärt uns Hale, warum das Lied (und andere Lieder) scheisse ist:

So, we'll start with the lyrics:


I threw a wish in the well, -what?
Don't ask me, I'll never tell 
I looked to you as it fell,  
and now you're in my way
I trade my soul for a wish, -so much wishing yet it has nothing to do with the song...
pennies and dimes for a kiss -this sounds slightly illegal...
I wasn't looking for this, 
but now you're in my way

Your stare was holdin', 
Ripped jeans, skin was showin'  
Hot night, wind was blowin'  
Where you think you're going, baby?

Hey, I just met you, and this is crazy, but here's my number, so call me, maybe?
It's hard to look right, at you baby, but here's my number, so call me, maybe?
Hey, I just met you, and this is crazy, but here's my number, so call me, maybe?
And all the other boys, try to chase me, but here's my number, so call me, maybe?

You took your time with the call, 
 I took no time with the fall  
You gave me nothing at all,  
but still, you're in my way -call mi stipud but me no undstant dis intire verce...
I beg, and borrow and steal  
At first sight and it's real  
I didn't know I would feel it,  
but it's in my way
Some of these lyrics don't really make any sense to me, but that's cool, I'm sure I'm just not intelligent enough to understand her insanely deep lyrics.  But it's weird that one would put such cryptic lyrics next to "this is crazy, but here's my number".  


So how about the instrumentals in this song?

Well the intro sure is long and complicated: a simulated cello and violin pizzicato (string plucking) of 8th noted G's (the root of the I chord by the way) for 2 measures on a slight phaser setting.  
Then, Carly starts to sing, technically starting the verse.   Well the thing is, this intro doesn't go away.  It continues with a slight change in a few bass notes.  You could literally sing the entire song to a continuous G.  QUE DA BAGPIPES ME LADDIES!!

Ja, er hat echt recht. Danach geht er darauf rein dass alle Rezensionen zum Lied im Internet eigentlich nur darüber hinausgehen, dass Eltern wissen dass dieses Lied mehr oder weniger "Kindgerecht" ist als zum Beispiel S&M von Rihanna. Wir sind also anscheinend wieder in der Zeit zurück, wo Plattenlabels Radiokanäle dafür bezahlen gewisse (Mainstream) Lieder zu spielen. Wie Primitiv ist das den...

Nun ja, in den letzten paar Tagen habe ich mehrmals Parodien auf diesen nervigen Song gehört, und seitdem ist das Original mehr und mehr zurückgeschoben worden (mit anderen Worten: es ist in den Charts gefallen!)...G-tt sei dank...

Nothing to do here...

 Ein weiterer Grund weshalb ich das denke ist, dass solche manufakturierten Boygroups (ich weigere mich, es Boy"band" zu nennen, weil in einer Band werden Instrumente gespielt!) wie The Wanted oder One Direction von der Mehrheit gehasst werden (wenn man sie googelt, sind die meisten Resultate negativ). Die einzigen Fans die diese haben sind junge Mädchen oder einsame Jungfern Schrullen. Die sind so was von gestellt dass es weh tut, die schreiben nicht einmal ihre eigenen Songs und sie hören sich wegen Autotune alle gleich an, weshalb ich keinen Unterschied hören kann, ob es nun One Direction, The Wanted, Big Time Rush oder die Jonas Brothers sind (wusstet ihr, dass die nie ihre eigenen Instrumente spielen, nicht einmal bei Konzerten?).  Und nun zum Punkt: alle ihre Fans mögen diese nicht wegen ihre Musik, sondern nur wegen ihrem Aussehen! Ich bezweifle tatsächlich, dass die Mehrheit der "Fans" sich die Musik ernsthaft kauft, ich glaube die meisten laden sich die Musik illegal runter.

Hier ein weiteres Beispiel von Why "Pop" Music sucks:


Tja, die Kommentare sprechen für sich: die Mehrheit der Kommentare bezieht sich nicht auf die Musik.

Ich bezweifle dass diese Boygroups in 5 Jahren noch existieren; und ich bezweifle dass aus diesen erfolgreiche Solokarrieren enstehen werden.

Und wie ich hier schon sagte, finde ich es schade, dass Rockmusik nicht mehr so im Vordergrund (Mainstream ist) wie früher. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen