Dieses Blog durchsuchen

Montag, 23. Dezember 2013

Rassismusskandal um Blutspende von Pnina Tamano-Shata - oder wie der Spiegel es porträtiert

Vor kurzen wollte die äthiopisch-stämmige Knesset.Abgeordnete Pnina Tamano-Shata Blut spenden, allerdings wurde sie von dem Mitarbeiter des Roten Davidssterns abgelehnt, da sie in Äthiopien geboren wurde. Rassismus? Ein Skandal! So sieht es jedenfalls der Spiegel.

Denn Tamano-Schata musste feststellen, dass die Rotkreuzhelfer nach Richtlinien des israelischen Gesundheitsministeriums handelten. Blutspenden von in Afrika geborenen Menschen müssen grundsätzlich abgelehnt werden. Sie seien ungeeignet, weil sie Malaria- oder Aids-Erreger verbreiten könnten.

Israelischen Regierungspolitikern war der Vorfall offensichtlich unangenehm. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu rief die Abgeordnete der liberalen Zukunftspartei an und versicherte ihr, die Direktiven würden sofort auf den Prüfstand gestellt. Gesundheitsminister Yael German sagte: "Ich finde es absurd, dass in Israel im Jahr 2013 Menschen äthiopischer Abstammung, die vor 25 Jahren hierher gekommen sind, kein Blut spenden dürfen." Er werde sich darum bemühen, die Richtlinie zu ändern. Der staatliche israelische Rundfunk meldet, dass am Montag im Gesundheitsausschuss der Knesset eine Änderung der Vorgaben beraten werde.
 Ja, ein Skandal. Aber dann am Ende.....

“Auch in Deutschland hätte die Abgeordnete kein Blut spenden dürfen. Laut dem deutschen Tropeninstitut liegt Äthiopien in einem Malaria gefährdetem Gebiet, eins der dauerhaften Ausschlusskriterien. Demnach dürfen Personen, die in einem Malariagebiet geboren oder aufgewachsen sind oder längere Zeit dort gelebt haben, beim Deutschen Roten Kreuz kein Blut spenden.”

Also weswegen die Rede vom Rassismus, wenn es in Deutschland nicht anders währe? Kann es sein dass es im SPON gewisse Doppelstandards gibt in Bezug auf Israel?

Nachtrag:
Inzwischen wurde im Originalartikel vom SPON die Anmerkung, dass es in Deutschland nicht anders sei, gelöscht. Peinlicher wird es wohl nicht....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen