Dieses Blog durchsuchen

Montag, 30. Dezember 2013

Heute ist der vorletzte Tag des Jahres.....

Weit hinaus in die Ferne....
Ja, das Jahr endet morgen. Endlich. Ich kann es kaum erwarten. Dieses Jahr hat mein Leben wahrhaftig verändert. Ich hatte mein Abschluss, war zwei Monate in Israel (und weis jetzt, dass meine Zukunft dort ist), und habe inzwischen "die Antwort" gefunden. Und was bleibt? Viele schöne Erinnerungen.

Ich freue mich auf 2014, weil ich dort im Herbst auf die Uni in Kopenhagen komme. Ein Grund, weshalb ich mich am meisten auf 2014 freue, ist der, dass ich im März wieder für eine Weile nach Israel fliege. 

Ich glaube, ich kann mein Leben am meisten geniessen, wenn ich am reisen bin. Ich glaube auch, dass die zwei Monate dort unten mir auch nun endgültig gezeigt haben, dass ich hier nicht hingehöre. Wenn ich reise, egal ob mit Flugzeug, Bus oder Zug, fühle ich mich lebendig, und kann das Leben so richtig geniessen. Eines der Gründe ist wahrscheinlich der, dass ich nicht weis, was morgen sein wird, und diese Ungewissheit mag ich irgendwie. Ich liebe es zwar, vieles schon vorauszuplanen (zum Beispiel welche Bücher ich auf der Reise lese), aber dennoch mag ich es. Ich habe zum Beispiel auch die Reise durch Europa im Sommer 2011 unglaublich genossen, und die Reisen im Sommer 2010 (Miami und Flensburg) habe ich echt genossen - wahrscheinlich wusste ich schon damals, dass ich mein Leben so am meisten geniessen kann. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen