Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 17. April 2016

Was ist (schon wieder...) aus DSDS geworden?

Oh ja, die wohl am schnellsten verschwindende Karriere eines DSDS-Siegers
Ihr wisst ja alle, dass ich mir nur noch DSDS anschaue wegen dem hohen Fremdschäm-Faktor und den offensichtlichen Fakes der RTL-Redaktion. Aber hier und da gibt es einige gute Kandidaten, die auch hier und da gute Gesangsdarbietungen geben - und sehr oft nicht weiter kommen, da sie nicht in das Klischee-Schema von RTL passen. Man muss eine sehr dramatische Backstory haben, und oft Rivalen unter den anderen Kandidaten haben. 

So war es besonders in den letzten 7 Jahren - und es macht auch irgendwie spass, zu sehen, wie sie sich alle vor der Kamera zum Affen machen. Besonders, weil man im Internet immer über die Fakes und ähnliches nachlesen kann, und wie es sonst hinter den Kulissen so vorgeht. 

Man denke nur an das Skandalreiche Jahr 2012:


2013 gewann dann die Schweizerin als erste Schlagersängerin den Titel - gerecht, wie ich finde. Witziger weise ist sie immer noch relevant, im Gegensatz zu anderen Ex-Gewinnern. Wobei....die hatte auch keine dramatische Backstory, seltsamer weise.

Nun denn.

Im darauffolgenden Jahr kam dann eine Staffel, die eigentlich wirklich sehr unterhaltsam war, und auch noch viele Kandidaten hatte, die einen selbst heute noch im Gedächtnis bleiben, obwohl diese nicht gewonnen haben. Das war dann auch das letzte Mal, dass das traditionelle Schema der Staffel eingehalten wurde, mit der "DSDS-WG" und richtige Liveshows.

Die Gewinnerin war damals die Polin Aneta Sablik, die es auch verdiente. Sie hatte aber auch die wohl dramatischste Backstory von all den anderen Kandidaten, und stand zuletzt zusammen mit Aggro-Daniel und Meltem Acikgöz auf der Bühne. Nach einem Monat oder so war die aber auch schon wieder vergessen.

Dann kam der Wendepunkt, 2015 - die wohl schlechteste Staffel von allen. Sie hatte keine so wirklich nennenswerten Kandidaten, die einen auch im nachhinein im Gedächtnis bleiben. Ich erinnere mich nicht einmal an das Mädel, dass im Finale dabei war!

Gewinner war Severino - ich konnte ihn, trotz seiner nicht so schlechten 0815-Stimme, nicht ausstehen. Er war so schleimig und falsch. Dann, einige Wochen vor dem Finale - zu dem Zeitpunkt wussten wir auch schon alle dass die "Liveshows" schon alle aufgezeichnet wurden - kam raus, dass Severino zusammen mit Komplizen mehrere Rentnerinnen abgezockt hatte. Zu dem Zeitpunkt hätte man ihn schon rausschmeißen sollen, finde ich.

Im Finale musste ich dann mit entsetzen mit ansehen, wie er mit seiner Version der Bohlen´schen Schnulze "Hero of my heart" (schon der Titel ist scheiße) den Titel gewann.

Am nächsten Tag wurde er schon von der Presse - und sogar von RTL und Dieter Bohlen selbst! - auseinander gerissen, und seine Tour wurde abgesagt. Die meisten seiner Fans wendeten sich von ihm ab - und anscheinend wurde dann auch sein Plattenvertrag aufgelöst....

Das war wirklich der schnellste Niedergang einer DSDS-Karriere, die ich je gesehen habe!

Die Jury 2016 - Michelle nimmt dieses Jahr die Rolle, die Marianne Rosenberg 2014 hatte, und Vanessa Mai nimmt Mandy Capristos Rolle von 2015 an. 
Nun sind wir im Jahr 2016 - und es sind schon mehr oder weniger die selben Probleme wie 2015. Die schlimmste Person in der Jury ist Michelle, die mehrere Kandidaten beleidigt hat und talentiertere Kandidaten wegen der Stimme belehrt hatte.

An den Kandidaten ist es bis jetzt auch mehr oder weniger auch wie im letzten Jahr - ich kann nur sagen dass einige mich nerven.....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen