Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 11. April 2013

Musikkritik: The Fame, Lady Gaga (2008) (8/10)

Das Debüt-Album von Lady Gaga. Sie begann schon 2007 damit zu arbeiten, und es hat soviel ich es weis auch einige Zeit gebraucht um die Songs zu schreiben (natürlich). Mal abgesehen von den Hits wie "Poker Face", "Paparazzi", "Just Dance" und "Eh, Eh..." ist das Album im vergleich zu den zwei nachfolgen Alben eher blass. Aber schlecht nun auch nicht. Ich werde hier noch bevor mein Schuljahr endet noch "The Fame Monster" und "Born This Way" rezensieren.

Titelliste:
1. Just Dance
2. Lovegame
3. Paparazzi
4. Poker Face
5. Eh, Eh (Nothing Else I Can Say)
6. Beautiful, Dirty, Rich
7. The Fame
8. Money Honey
9. Starstruck
10. Boys Boys Boys
11. Paper Gangsta
12. Brown Eyes
13. I Like It Rough
14. Summerboy
15. Disco Heaven

Ja, schon sehr viele Titel für ein Debüt-Album. Das nachfolgende Album "The Fame Monster" (das eigentlich als EP für ein Re-Release von "The Fame" gedacht war, aber dann auch als einzel-CD veröffentlicht wurde) enthielt nur 8 Titel, aber der Nachfolger "Born This Way" hatte dann 17 Titel.

Naja, im Sommer des Jahres 2009 gab es wohl niemanden, der den Song "Poker Face" nicht gehört hatte. meine persöhnlichen Favoriten des Albums sind allerdings "Eh, Eh..", "Paparazzi", "Beautiful, Dirty, Rich" und "Summerboy", dass sehr an Werke von Blondie erinnert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen