Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 2. Februar 2013

Die "wilden" 2000´er - Ein Jahrzehnt für sich....

Ich finde es tatsächlich noch immer schwierig, zu realisieren, dass wir uns nicht mehr in den 2000´ern leben. Ich meine, schließlich habe ich den grössten Teil meines Lebens in dem Jahrzehnt erlebt. Die wohl schönsten Jahre in diesen Jahrzehnt waren wohl 2005-2006 und 2008-2009.

Das Jahrzehnt fing ja eigentlich damit an, dass die, die geglaubt haben, dass die Erde am 1. Januar 2000 zu ende geht, ziemlich "enttäuscht" waren. Dann kam die Tragödie 11. September, die einen grossen Riss in der amerikanischen Identität gegeben hat. Später machten die dänischen Muhammad-Karikaturen noch Weltweit Schlagzeilen. Osttimor wird unabhängig von Indonesien. Die USA beginnt einen Sinnlosen Krieg im Irak.

Musikalisch und modisch orientierten sich die frühen Jahre (2000-2004) noch sehr an dass der 1990´er. Die Top Pop-Acts waren Christina Aguilera und Britney Spears. Christina hört man noch sehr viel, Britney ist jedoch mit der Zeit zum Wrack geworden, die heute eher durch ihre Eskapaden Schlagzeilen macht als durch ihre Musik. Man dachte damals, dass Christina Aguilera  der Popstar ist, der die 2000´er als Jahrzehnt prägen würde. Dem war nicht so. Im Jahre 2008 erschien die Debüt Single von Lady Gaga, die damals noch ganz unbekannt war, und im selben Jahr erschien ihr Debüt Album, The Fame. Ein Jahr später, 2009, wird die Single-Auskopplung "Poker Face" zum Internationalen Charttopper und macht sie endgültig zum Superstar. Im Herbst 2009 erscheint ihre EP The Fame Monster, dass mein Lieblingsalbum von ihr ist. Somit hat Lady Gaga die restlichen Pop-Queens von der Bühne gestürzt.

Die 2000´er waren auch ein Jahrzehnt der TV-Serien, wie zum Beispiel How I Met Your Mother.

Und wisst ihr was? Ausser den Jahren 2008 und 2009 vermisse ich Garnichts.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen