Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 15. Juli 2015

Was ist "Hogwarts Exposed"?

Wie viele von euch wissen, liebe ich es, schlechte Fanfictions zu lesen und mich über die und die Mary Sues lustig zu machen.

Letzten Januar las ich dann zum ersten Mal die Hogwarts Exposed Trilogie, eine der wohl bizarrsten Harry Potter Fanfictions aller Zeiten (ungeschlagen bleibt jedoch My Immortal, dass erst 2006 kam). Der erste Teil der Trilogie erschien 2003, in einer Zeit wo JK Rowling noch wartete, den nächsten Band der Reihe zu schreiben. Der Autor der Trilogie, Neil, war selbst Fan einer anderen HP-Fanfiction, von der er auch das Ende von Voldemort hatte.



Worum es da eigentlich geht? Ich versuche es so gut wie es geht zu erklären:

Hermine ist inzwischen Lehrerin auf Hogwarts, und hat weder Harry noch Ron 3 Jahre lang gesehen. Sie hatte eine Zeit lang was mit Harry, und nachdem er gegangen war, war sie in einer Beziehung mit Ron, der inzwischen ein erfolgreicher Quidditch-Spieler geworden war - und ein Werwolf. Als Werwolf tötete er dann ein Mädchen (oder so) und kam deswegen nach Azkaban. Harry war in der Zeit in der Muggelwelt. Jedenfalls trifft Hermine sich im Zug Richtung Hogwarts mit Ginny (dessen ganzer Name hier "Virginia" ist), die nun auch Lehrerin ist (und eine totale Hure). In dem Jahr fängt Harry auch an als Lehrer. Aber eine Lehrerin fehlt - Madam Hooch! Sie ist in Gewahrsam, da sie ein junges Mädchen namens Caitlin Garrison vergewaltigt hatte, und Snape muntert Hermine auf, gegen sie auszusagen, da sie ebenfalls von ihr vergewaltigt wurde - und Nippel abgebissen bekam. Caitlin freundet sich mit der fünfzehnjährigen Schülerin Jamie Zacherley (die hier die erste Sue ist) an, die Nudistin ist - und sie überredet schnell Caitlin dazu, eine zu werden. Dann wird Caitlin von Hermine adoptiert, und daraufhin folgt die Verlobung mit Harry. Irgendwann wird Hermine von einem gewissen "Great One" entführt, und von dem Gehilfen Damien gefoltert. Als sie dann letztendlich frei kommt, sterben Jamies Eltern bei einem Verkehrsunfall. Danach adoptieren Harry und Hermine Jamie und deren jüngeren Schwester Emily, die Kleidung hasst.

Währenddessen stellt sich heraus dass die neue Ministerin der Magie Emma Wrong (der Name sagt schon alles) eigentlich "the Great One" ist, und dass diese zusammen mit Madam Hooch, Damien, Crabbe und Goyle den verstorbenen Salazar Slytherin zum Leben erwachen wollen.

Und das war nur der erste Teil!

Wie man sieht, gibt es einen grösseren Fokus auf Nacktheit und Nudistsein als auf dem Komplott von Emma Wrong.

Im zweiten Teil, Hogwarts Too Exposed, dauert es mehrere Kapitel bis sie endlich auf Hogwarts sind, da sie da in der französischen Nudistenkolonie von Cap d´Agde sind.

Da Neil kein grosser Fan von der Harry/Ginny Paarung ist, wie von Rowling vorgesehen, gibt es auch einen sehr grossen Fokus auf der "Harmony" Paarung zwischen Harry und Hermine.

Oy vey....
Sowohl Hermine als auch Harry sind hier totale Mary Sues und sind völlig out of character.

Wie ich mir die erste Haupt Mary Sue, Jamie Zacherley, vorstelle
Wie ich mir Caitlin Garrison-Potter vorstelle
Wie ich mir Samantha Bowman vorstelle
Wie ich mir Emily vorstelle
Wie ich mir auch Emily vorstelle

Der gesamte Fokus auf Nacktheit ist besonders bizarr - falls Neil es nicht als Parodie gemacht hat, stimmt etwas nicht mit ihm. Zudem sprechen die zwölfjährigen wie etwas ältere Teenager oder junge Erwachsene, was das ganze noch irgendwie unheimlicher macht. Weis Neil überhaupt wie man in dem Alter redet? War er jemals 12? Und dann ist da die Szene im zweiten Teil, wo eine gewisse zwölfjährige namens Kim Thatcher beinahe von ihrem Stiefvater vergewaltigt wird und am nächsten Tag total den Nudismus angenommen hat.

Genau deswegen macht es unheimlich viel Spass, sich über den Schund lustig zu machen!

Wie ich mir Emma Wrong vorstelle - Kate Winslet als Jeannine Matthews, die Schurkin aus "Divergent" (2014).
Wie ihr oben sieht, stelle ich mir bei Emma Wrong Kate Winslet als Jeannine Matthews vor, die Schurkin aus "Divergent". Warum? Weil die Figur im Roman unglaublich schlecht geschrieben war (wenig Tiefe etc) und im Film nur wegen der grandiosen Darstellung von Kate Winslet funktionierte. So kann man auch die Schurkin Emma Wrong sehen, eine Pardodie/Karikatur auf schlecht geschriebene Schurken, die eventuell interessant sein könnten.

Hier zwei Sporkings der Trilogie:

Hier  und hier

Ich und eine Freundin von mir wollen demnächst ein Dramatic Reading davon machen, mit Kommentaren und vielen Photoshop Bildern!

ALL PRAISE TO THE GREAT ONE!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen