Dieses Blog durchsuchen

Montag, 11. August 2014

Am Samstag fange ich ganz neu an.

Vergangenes hinter sich lassen
Am Samstag fängt es früh morgens an - da ist alles gepackt worden, und ich werde dann nach Albertslund fahren, wo ich mit meinen Eltern dann meine Wohnung dann dekorieren werden.

Es wurde auch langsam Zeit. 

Eigentlich hatte ich in mir selber Lolland in dem Moment hinter mich gelassen, wo ich letztes Jahr für zwei Monate nach Israel ging. 

Die Zeit seit meiner Rückkehr bis jetzt würde ich eher eine Art Fegefeuer nennen, bevor ich endlich wieder einen neuen Abschnitt in meinem Leben anfangen kann. 

Das letzte Mal, wo ich ein neues Leben anfing, war 2010. Da endeten 10 Jahre Grundschule für mich, und es fühlte sich unglaublich seltsam an, als ich endlich mein neues Leben dort anfing, und auf das Gymnasium in Maribo kam. Dieses dauerte dann 3 Jahre - 3 Jahre, die viel zu schnell gegangen sind. 

Am 1. September fängt mein Studium an der Universität Kopenhagen an. Ich freue mich riesig auf das Studium, und ich hoffe, dass ich gleichzeitig meine Konversion schon dieses Jahr anfangen kann. Ich hoffe, dass diese 3 Jahre auch nicht so schnell vergehen werden. 

Am Donnerstag muss ich nach Kopenhagen, um in Albertslund meinen Schlüssel zur meiner neuen Wohnung zu holen - und dann muss ich einige Stunden in Kopenhagen tot schlagen, bevor ich um 18 Uhr dann zur einer Feier an der Universität erscheine um dort meine Professoren und meine Mitschüler zu treffen. 

Bin gespannt wie das laufen wird.....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen