Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 1. August 2013

Reste, und anderes...

Heute habe ich ja noch erzählt, wie es in Berlin so war, und habe auch einige Bilder geteilt. Das war wahrhaftig die schönste Woche in diesen Sommer für mich, auch wenn man bedenkt, dass ich in den letzten paar Monaten nur an Berlin gedacht habe.

Und jetzt muss ich euch noch was gestehen: ich bin ein Stadtmensch geworden. Jetzt, wo ich nicht mehr ans Gymnasium denken muss und mich um Hausaufgaben und Prüfungen sorgen muss, habe ich jetzt ein gewisses Gefühl der Leere (wie ich schon öfters hier geschrieben habe). Die Woche in Berlin hat mich mit Freude erfüllt, und hier kommt es: es gab immer etwas zu tun! Ich bin den ganzen Tag in der Stadt rum gegangen, und habe Spass gehabt. Und Abends bin ich dann auch ausgegangen. Das war echt schön.

Und hier, in diesem langweiligen Kaff auf Lolland, gibt es so gut wie nichts zu tun. Mann, was ist das langweilig! Mir ist definitiv klar, dass wenn ich aus Israel zurückgekehrt bin, werde ich, wenn ich das Geld dazu bei meinen Eltern verdient habe, Dänemark den Rücken kehren und ab nach Deutschland! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen